Skip to main content

Vorteile eines Kaffeevollautomaten mit Milchschlauch

Wer sich für einen Kaffeevollautomaten mit voll-automatischer Milchaufschäumung entscheidet, hat einige Vorteile. Zunächst handelt es sich hier um eine deutliche Zeitersparnis gegenüber der Benutzung eines Kaffeevollautomaten mit Dampfdüse.
Kaffeevollautomat mit Milchschlauch

Außerdem  bedarf es keinerlei Vorkenntnisse um einen schönen und gelungenen Milchschaum herzustellen. Ebenso wenig besteht das Risiko, dass Milch anbrennen könnte. Außerdem ist der Reinigungsaufwand eines Kaffeevollautomaten mit Milchschlauch zumeist sehr gering.

Viele Maschinen verfügen hier über eine automatische Reinigungsfunktion. Außerdem bedarf es bei der Verwendung eines Milchschlauches keiner Reinigung eines Milchbehälters innerhalb des Gerätes.

Zu den eventuellen Nachteilen könnten zählen, dass der Milchschaum unter Umständen etwa grobporiger ausfällt.

Gegenüber der manuellen Herstellung von Milchschaum könnte das Ergebnis bei automatischen Programmen etwas schlechter ausfallen. Kaffeevollautomaten mit Milchschlauch sind etwas teurer in der Anschaffung als die Geräte mit Dampfdüse.


Finde für dich das passende Produkt…

Siemens EQ.6 plus s300 ( Keramikmahlwerk )

ab 696,00 € 1.299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*zu Amazon
Philips HD8829/01 3000 Serie ( Keramikmahlwerk )

ab 380,54 € 499,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*zu Amazon
Melitta Caffeo Solo & Perfekt Milk

389,00 € 549,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*zu Amazon
Melitta Caffeo CI One Touch

ab 577,00 € 709,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Technik-Profis.de*
Die Zubereitung von Latte Macchiato oder auch Cappuccino wird durch den Einsatz von Kaffeevollautomaten mit Milchschlauch deutlich erleichtert. Hier muss nur der Milchschlauch des Kaffeevollautomaten in die Milchtüte eingehängt werden und der Kaffeevollautomat erledigt dann den Rest mühelos allein.

 

Den perfekten Milchschaum mit einem Kaffeevollautomaten mit Milchschlauch herstellen

Um auch bei einem automatischen Milchsystem den perfekten Milchschaum herzustellen zu können, sollen hier einige Tipps genannt werden. Zwar bedeutet das einen geringen Mehraufwand, aber dafür erhält man dann das perfekte und gewünschte Ergebnis.
Philips Saeco Xelsis SM7580/00 Kaffeevollautomat

Im Allgemeinen sind die Programme für die Zubereitung von Latte Macchiato oder auch von Cappuccino fest voreingestellt. So lassen sich häufig die Menge des Kaffeepulvers und die Stärke des fertigen Kaffees nur geringfügig verstellen, häufig aber eben nicht so, wie es wünschenswert wäre.

Allerdings gerade die individuelle Menge von Espresso oder dem Milchschaum ist für den ein oder anderen sehr wichtig. Hier genau kann man den folgenden Tipp zu Hilfe nehmen. Man bereitet sowohl den Espresso als auch den Milchschaum separat zu.

Auf diese Weise erlangt man sein individuelles und erwünschtes Ergebnis. Separat hergestellt und anschließend in einer Tasse kombiniert kann man eben doch Einfluss nehmen auf die Kaffeestärke und auch die Milchschaum-Menge. Häufig sieht das Ergebnis dann auch noch etwas besser aus und der Geschmack kann so individuell abgestimmt werden. Natürlich sollten all diejenigen, die mit der eigentlichen Funktion zufrieden sind, diese Experimente vermeiden.

Denn schließlich handelt es sich ja um einen Kaffeevollautomaten, die eigens dafür konzipiert wurde, Kaffeespezialitäten voll automatisch zuzubereiten.

Die Reinigung des Milchschlauches

In der Regel sind die Kaffeevollautomaten mit Milchschlauch mit einem automatischen Reinigungsprogramm ausgestattet. Dieses sorgt dafür, dass der Milchschlauch nach der Zubereitung durchgespült und so vom anhaftenden Milchschaum befreit wird. Dennoch sollte der Schlauch täglich gereinigt werden, insbesondere dann, falls das Gerät über kein Reinigungssystem verfügt. Da die Bauteile eines Kaffeevollautomaten recht heiß werden, könnte die Gefahr bestehen, dass die Milch einbrennt. Das würde dann eine Reinigung deutlich erschweren.
Wichtig zu wissen ist, dass je höher der Eiweiß-Anteil in der Milch ist, sich diese umso besser aufschäumen lässt. Nutzern eines Kaffeevollautomaten mit Milchschlauch, die jedoch unter einer Laktoseintoleranz leiden, oder aber Veganern, wird daher die Verwendung von Sojamilch empfohlen. Der Fettanteil einer Milch beeinflusst zwar den Geschmack, nimmt nur bedingt Einfluss auf den Milchschaum. Hier sollte man wissen, dass fettarme Milch am besten aufgeschäumt werden kann, wenn sie kalt ist, Vollmilch hingegen bei mittleren und höheren Temperaturen.
Auch die Lagerung der Milch spielt eine Rolle. Vollautomaten sind so konzipiert, dass sie die Milch von Kühlschranktemperatur und nicht von der Zimmertemperatur aufheizen. Die optimale Trinktemperatut liegt dann bei 58 bis 65 Grad.
Ebenso wichtig ist es, dass die verwendeten Tassen oder Gläser vor der Zubereitung aufgeheizt sind. In der Regel verfügen die Kaffeevollautomaten über einen Tassenwärmer. Sollte das allerdings nicht der Fall sein, so ist es empfehlenswert, die Behältnisse vor Gebrauch selber aufzuheizen. Eine einfache und sehr gängige Methode ist hier die Mikrowellen-Variante. Die Tasse oder Glas werden mit Wasser befüllt und zum Aufheizen in die Mikrowelle gestellt, allerdings muss das Wasser hier nicht aufkochen.