Skip to main content

Kaffeevollautomat mit Heißwasserfunktion

Sind diese Geräte auch für Teetrinker geeignet

Von Hand aufgebrühter Kaffee gehört inzwischen weitestgehend der Geschichte an. Abgelöst wurde dieses Verfahren schon vor vielen Jahren durch eine Kaffeemaschine. Mit dieser Maschine allein war es aber zumeist nicht getan. Zwar konnte man sich seine Kaffeebohnen bereits im Geschäft mahlen lassen, wer aber ein Freund und Liebhaber von wirklich frischem Kaffee war, der hatte zu Hause seine eigene Kaffeemühle. Trotz aller Sorgfalt und Mühe ließ sich mit dieser Methode aber ausschließlich ein schwarzer Kaffee fertigen, den man dann im Anschluss nach Belieben mit Milch und/oder Zucker verfeinern konnte.
Geliebte Kaffeespezialitäten wie man sie zumeist im Urlaub in Italien kennen gelernt hatte, wie beispielsweise den Cappuccino, Latte Macchiato oder einen aromareichen Espresso, konnte man diesen haushaltüblichen Kaffeemaschinen jedoch nicht herstellen. Diese Tatsache gehört schon seit längerem der Vergangenheit an, denn bald fanden die Kaffeevollautomaten ihren Einzug in die Küchen der Benutzer. Diese Kaffeevollautomaten sind mit sehr unterschiedlichen Funktionen ausgestattet. Sie beherbergen ein eigenes Mahlwerk, das bei jeder zubereiteten Kaffeespezialität einen absoluten frischen Kaffee garantiert. Fast alle Kaffeevollautomaten sind mit Milchschaumdüsen ausgestattet, sodass es ein Kinderspiel ist, einen Cappuccino oder einen Latte Macchiato zuzubereiten. Darüber hinaus gibt es aber auch noch zusätzlich Kaffeevollautomaten, die über eine Heißwasserfunktion verfügen.
Dieser Heißwasserfunktion hat der Nutzer zu verdanken, dass er nicht nur einen Kaffeevollautomaten in seiner Küche hat, sondern gleichzeitig ein Gerät, das es erlaubt, sich ebenfalls sehr schnell und kurzfristig einen Tee zuzubereiten oder Wasser für eine schnelle Suppe zwischendurch zu erhitzen. Kaffeevollautomaten mit Heißwasserfunktion lassen sich natürlich auch hervorragend für andere Heißgetränke, wie beispielsweise eine heiße Zitrone einsetzen. Ein extra Wasserkocher oder ein Wasserkessel wird daher nicht zusätzlich benötigt.
Bei dem Begriff Kaffeevollautomat geht man sicherlich zunächst davon aus, dass dieses Gerät speziell und ausschließlich zum Kaffeekochen geeignet sei. In mach einer Familie mag daher eine Überlegung aufkommen, ob sich die Anschaffung denn überhaupt lohnen würde, da vielleicht eines der Familienmitglieder ein Teetrinker ist. Bei dem Kaffeevollautomaten mit Heißwasserfunktion fällt hier die Entscheidung sicher leicht, da auch der Teetrinker von diesem Gerät profitiert.

Ähnliche Beiträge