Skip to main content

Latte Macchiato Maschine

 

 

Während man früher seinen geliebten Latte Macchiato ausschließlich beim Italiener um die Ecke genießen konnte, so gibt es heutzutage gleich eine ganze Reihe unterschiedlicher Möglichkeiten, dieses köstliche, aus Italien stammende Getränk selber herzustellen. Hier hat man nun die Qual der Wahl: Welche Herstellungsmethode passt für einen persönlich am besten. Sicherlich hängt das zum einem vom persönlichen Geschmack ab, von der Häufigkeit, also wie oft man am Tag einen Latte Macchiato trinken und welchen Aufwand man dafür betreiben möchte. Hier sollen einmal die beliebtesten und gängigsten Latte Macchiato Maschinen und Varianten noch einmal kurz erklärt werden.

 

Die Kapselmaschine

Latte Macchiato MaschineWer sich für eine Kapselmaschine zur Herstellung eines Latte Macchiatos entscheidet, hat mit Sicherheit die Variante gewählt, die am wenigstens aufwendig funktioniert. Man schaltet die Maschine ein, befüllt sie mit Wasser, legt die Kapsel ein, drückt einen Knopf und kann dabei zusehen, wie die Kaffeespezialität schichtweise zubereitet wird. Das Ganze dauert nur wenige Sekunden und schon ist die Köstlichkeit fertig und bereit, verzehrt zu werden.

Um Missverständnissen vorzubeugen, soll hier gleich erwähnt werden, dass einige Kapselmaschinen es durchaus erlauben, die sowohl die Textur des gewünschten Milchschaums als auch die Stärke des Espressos einzustellen. Schließlich sind die Geschmäcker ja verschieden und so bevorzugt der eine Latte Macchiato Fan seinen Kaffee möglicherweise etwas leichter und der andere wiederum kräftiger.

Bei aller Einfachheit in der Handhabung der Latte Macchiato Maschine stehen einem häufig auch bei diesen Kapselmaschinen diese Einstellmöglichkeiten zur Verfügung. Sogar die Einstellung der eigenen Personalisierung ist möglich. Einmal gewählt und gespeichert, bereitet die Latte Macchiato Maschine die Kaffeespezialität genauso zu, wie es gewünscht ist.

Die Vorteile einer solchen Latte Macchiato Kaffeemaschine liegen eindeutig in der extrem einfachen Handhabung. Diese Maschinen sind bequem, schnell, lassen sich individuell einstellen und sind sehr leicht zu reinigen. Ein Punkt, der für viele Nutzer besonders hervorsticht.

Die Nachteile liegen eher in der Tatsache begründet, dass die Kapseln meist sehr teuer sind und leider extrem viel Müll anfällt. Für einige Liebhaber des Latte Macchiato ist der Kaffee nicht von so hoher Qualität, wie es bei Kaffeevollautomaten oder bei Siebträgermaschinen der Fall ist.

 

Der Kaffeevollautomat

Latte Macchiato MaschineDer Unterschied zu einer Kapselmaschine ist hauptsächlich die Tatsache, dass die Kaffeebohnen hier frisch gemahlen und dann sofort aufgebrüht werden. So erhält man natürlich einen Kaffee, dessen Aroma doch noch mal um einiges besser und intensiver ist. Außerdem verfügen Kaffeevollautomaten häufig über Milchaufschäumdüsen. Zwar ist die Zubereitung des Latte Macchiato dadurch etwas aufwendiger und dauert etwas länger als beispielsweise beim Kapselautomaten, dafür enthält man ein absolut perfektes Milchergebnis.

Der Vorteil eines Kaffeevollautomaten bei der Zubereitung von Latte Macchiato liegt zum einem in der Frische des Kaffees zum anderen in einem überdurchschnittlich guten Milchschaum. Außerdem sind die laufenden Kosten sehr gering und es fällt kaum Müll an.

Die Nachteile liegen eher darin, dass der Anschaffungspreis einer solchen Maschine einfach höher ist und es je nach Gerät eines unterschiedlichen Reinigungsaufwandes bedarf. Ein solcher Kaffeevollautomat lohnt sich besonders dann, wenn mehrere Tassen an Kaffeespezialitäten täglich zubereitet werden.

 

Siebträgermaschinen

Latte Macchiato MaschineWenn es darum geht, seinen Latte Macchiato auf traditionelle Art herzustellen, dann kommt man an einer Siebträgermaschine nicht vorbei. Die Kaffeebohnen werden hier extern gemahlen und danach wird die gemahlene Kaffeebohne im Siebträger angedrückt. Bei einem Wasserdruck von 12-13 Bar wird der Espresso nun extrahiert. Der Milchschaum wir dann mit Hilfe einer Dampfdüse aufgeschäumt. Zwar benötigt der gesamte Vorgang ein wenig Übung, aber dafür sind die Ergebnisse einfach erstklassig. Kaffeekochen kann eben auch eine Leidenschaft sein.

Wer sich dieser Leidenschaft hingeben möchte, der wird sich mit größter Wahrscheinlichkeit für eine Siebträgermaschine entscheiden. Denn hier ist dann schon der Zubereitungsvorgang ein echter Genuss. Gegenüber einer Kapselmaschine oder einem Kaffeevollautomaten, die immer eine sehr bequeme Vorbereitung der Kaffeespezialität garantieren, ist der Aufwand bei dem Einsatz einer Siebträgermaschine sehr viel höher, dennoch ist das Ergebnis aber absolut einzigartig.

Vorteile der Siebträgermaschine sind natürlich die Herstellung eines absolut perfekten Latte Macchiatos. Sehr geschätzt wird hier vom Kaffeekenner natürlich auch die Tatsache, dass man sowohl auf die Stärke des Kaffees als auch auf die Milchschaumkonsistenz Einfluss nehmen kann.

Nachteile bestehen in erster Linie darin, dass man eine gewisse Fachkenntnis haben sollte und insgesamt einen höheren Aufwand bei der Latte Macchiato Zubereitung mit einberechnen muss. Zusätzlich darf nicht vergessen werden, dass eine externe Kaffeemühle benötigt wird.


Ähnliche Beiträge