Skip to main content

Willkommen auf Kaffeevollautomat-kaufen24.com

Wasserfilter für Kaffeevollautomaten


Das Wichtigste in Kürze

Kaffeevollautomat Wasserfilter

Bild: Kaffeevollautomat-kaufen24.com

Da es je nachdem wo man in Deutschland lebt unterschiedliche Wasserqualitäten gibt und somit der Härtegrad auch unterschiedlich ausfällt. Ist die Anschaffung eines Wasserfilter für Kaffeevollautomaten nicht unbedingt eine schlechte Entscheidung. Kalkablagerungen sind für die Kaffeeautomaten ein großen Problem. Ein mit verbauter Wasserfilter reduziert die Kalkablagerungen erheblich.

Das verwendete Wasser wird weicher, dies trägt positiv zu dem Geschmack des Kaffees bei. Die Filterkartusche des Wasserfilters sollte ungefähr alle 2-3 Monate ausgetauscht werden. In einigen Maschinen, ist bereits ein Wasserfilterpatrone eingebaut. Falls nicht, kann dieser jedoch nachträglich eingesetzt werden. Der Filter ist dafür da, die Wasserhärte zu reduzieren, also die Kalkproduktion zu minimieren. Bei weichem Wasser ist ein Filter überflüssig. Bei mittlerem oder hartem Wasser wird der Kalkgehalt durch einen Wasserfilter reduziert.

Jedoch sollte man wissen, dass trotz eines Wasserfilters trotzdem entkalkt werden muss. Jeder Hersteller gibt andere Anweisungen, aber der Prozess, die Maschine zu entkalken, sollte mindestens 4 mal im Jahr stattfinden. Das müssen Sie beachten, sollten Sie sich einen Kaffeevollautomat kaufen.

Bei zu hartem Wasser sollte durchaus in Erwägung gezogen werden, im Kaffeevollautomaten einen Wasserfilter einzusetzen. Tut man dies nicht, verkürzen sich die Intervalle für eine Entkalkung. Der Einsatz eines Wasserfilters zieht natürlich auch entsprechend regelmäßige Folgekosten nach sich.

 

 


Kaffeevollautomaten Wasserfilter Vergleich


 

Amazon`s Choice Bosch Wasserfilter Brita Intenza

24,99 € 32,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei anschauen*In den Warenkorb
Amazon's Choice WMF Wasserfilter

16,98 € 19,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei anschauen*In den Warenkorb
Amazon's Choice Saeco CA6702/00 Wasserfilter

10,40 € 12,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei anschauen*In den Warenkorb
Amazon's Choice Melitta Pro Aqua Filterpatrone

9,95 € 15,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei anschauen*In den Warenkorb
Amazon`s Choice Siemens TZ70033 Wasserfilter

21,99 € 32,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei anschauen*In den Warenkorb
3er Pack DeLonghi Wasserfilter

25,03 € 29,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei anschauen*In den Warenkorb

 


Kompatible Wasserfilter

 


Refill-Sets

 


Video: Delonghi Kaffeevollautomat Wasserfilter einsetzten


 


Wasserhärte herausfinden und Filter einstellen


Beim kauf eines Kaffeevollautomaten liegt oftmals ein Teststreifen bei. Den Teststreifen einfach in der Küche unter das Leitungswasser halten und kurz warten bis er sich verfärbt. Anhand der mitgelieferten Legende kann man ablesen, ob ihr hartes oder weiches Wasser habt.

Eine andere Möglichkeit ist, ihr besucht die Homepage euren örtlichen Wasserversorger. Viele Wasserwerke stellen alle Infos dazu zur Verfügung. Werdet ihr dort nicht fündig genügt ein kurzer Anruf oder eine E-Mail, um die Wasserhärte bei euch zu erfahren.

Brita Wasserfilter für Kaffeevollautomaten

Bild: kaffeevollautomat-kaufen24.com

Wurde der Härtegrad ermittelt kann man beim Brita Wasserfiltersystem mit dem Pfeil auf die Buchstaben A: weich, B: mittel, C: hart bis sehr hart, den Härtegrad einstellen.

 


 

Nachteile von integrierten Wasserfiltern im Kaffeevollautomaten?

Das die Wasserfilterpatronen nicht ewig halten, sollte einem klar sein. Das zieht natürlich auch entsprechend regelmäßige Folgekosten nach sich. Das hängt wiederum davon ab, wie hart euer Leitungswasser ist. Wie so oft sind Originalersatzteile vom Hersteller auch nicht unbedingt die kostengünstigste Alternative. Es gibt jedoch Anbieter die kompatible Wasserfiltersysteme für die meisten Kaffeevollautomaten Hersteller anbieten, dadurch lassen sich ein paar Euro sparen.

Wer lieber auf Nummer sicher gehen möchte das der Wasserfilter pass genau im Wassertank sitzt, dem bleibt wohl nichts anderes übrig als die Originalwasserfilter nachzukaufen. Ein Negativmerkmal von Wasserfiltern ist deren Hygienefaktor, da sich bei manchen Filtersystemen Bakterien und Keime bilden können. Alleine aus gesundheitlichen Gründen ist es selbst erklärend, die Filter regelmäßig auszutauschen.

Die meisten Kaffeevollautomaten machen auf sich aufmerksam wann Ihr den Wasserfilter erneuern müsst z.B. durch Blinken oder Anzeige am Display werdet Ihr daran erinnert, nach X Bezügen den Wasserfilter auszutauschen. Wenn es ums sparen geht wird der eine oder andere erfinderisch, kommt auf die geniale Idee und mit etwas handwerklichem Geschick die Wasserfilter so zu manipulieren das ihr nur noch das Filtergranulat nachkauft und den Filter wieder auffüllt.

Hierzu möchte ich dringend davon abraten. Das kann dazu führen das eure Herstellergarantie erlischt oder ihr beschädigt euren Kaffeevollautomaten anderweitig z.B. durch Granulat das im Wassertank gelangt und die Leitungen verstopft. Alternativ dazu bieten einige Hersteller nachfüllbare Wasserfilterkartuschen (Refill-Sets) an, bei diesem System wird das Granulat ausgetauscht und der Filter ist wieder einsatzbereit.

 


 

Wasserfilter im Kaffeevollautomaten unerlässlich bei zu hartem Wasser?

Was ist zu hartes Wasser?

Um es nicht wissenschaftlich werden zu lassen, soll hier die Definition ausreichen, dass es sich bei hartem Wasser um besonders kalkhaltiges Wasser handelt. In Gegenden, in denen es besonders kalk- oder kreishaltiges Gestein gibt, wird dieser Kalk vom Regenwasser auf dem Weg ins Grundwasser gelöst und gelangt somit in unser Trinkwasser. Da Kalk grundsätzlich nicht gesundheitsschädlich ist, findet er bei der Aufbereitung des Trinkwassers in den Wasserwerken keine Beachtung. Ein zu hoher Kalkgehalt des Wassers kann aber dazu führen, dass die elektrischen Geräte, die wir mit Wasser betreiben, verkalken können, wenn sie nicht entsprechend gereinigt und gewartet werden.

Was macht der Wasserfilter mit dem harten Wasser?

Ist das Wasser zu hart, kann es also durchaus Sinn machen, einen Wasserfilter zu verwenden. Hierzu gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Eine davon ist es, den von den Geräteherstellern empfohlenen und oft mitgelieferten Wasserfilter zu nutzen. Dieser Filter wird in den Kaffeevollautomaten eingesetzt und filtert nun geschmacksverändernde und andere Stoffe aus dem Wasser. Bei Inbetriebnahme eines Kaffeevollautomaten wird über die Software des Gerätes abgefragt, welchen Härtegrad das verwendete Wasser aufweist und ob ein Wasserfilter verwendet wird. Hierdurch wird vom Gerät errechnet, nach wie viel Kaffeebezügen das Gerät entkalkt werden muss. Ein Wasserfilter verlängert hier also die nötigen Entkalkungsintervalle.

Verändert die Verwendung eines Wasserfilters den Geschmack des Kaffees?

Je weicher das Wasser, desto besser funktioniert der Aromatransport. Ein mit weichem Wasser gekochter Kaffee kann also durchaus anders schmecken als wenn er mit hartem Wasser gekocht würde. Hartes Wasser kann durchaus einen gewissen Eigengeschmack haben, der schwächere Aromen des Kaffees überdeckt. Das aber ist letztendlich wirklich dann Geschmackssache und sollte nicht mit besser oder schlechter bewertet werden. Jeder kann für sich entscheiden was ihm besser schmeckt, ob gefiltertes oder pures Leitungswasser. Trotz allem bitte nicht vergessen,sollten Sie sich einen Kaffeevollautomat kaufen, wie oben erwähnt, regelmäßiges entkalken ist das A und O eines Kaffeevollautomaten!

 


FAQ:

Ist ein Wasserfilter für Kaffeevollautomaten sinnvoll?

Ein Wasserfilter ist vor allem in Regionen sinnvoll, wo das Leitungswasser grundsätzlich härter ist. Und auch aus Gründen der Wartung und Garantiegewährleistung des Herstellers. Bei den meisten Kaffeevollautomaten ist mittlerweile standardmäßig ein Wasserfilter im Lieferumfang enthalten .

 

Alternative zum Kaffeevollautomat Wasserfilter?

Refill-Sets sind nachfüllbare Wasserfilterkartuschen, alle 4 Wochen wird das alte Granulat ausgetauscht und mit neuem Granulat aufgefüllt. Refill-Sets gibt es für viele Kaffeevollautomaten Hersteller wie z.b Delonghi, Siemens, Saeco/Philips und Melitta.

 

Wie oft muss man Wasserfilter im Kaffeevollautomat wechseln?

Bei Kaffeevollautomaten ohne automatische Anzeige und bei täglichem normalem Gebrauch, sollte der Filter alle zwei Monate, bei höherem Gebrauch jeden Monat gewechselt werden.


Ähnliche Beiträge