Skip to main content

Kaffeemaschine mit Alexa steuern


Kaffeemaschine mit Alexa steuern – So wird es gemacht

Dank des Sprachassistenten Alexa ist es nun sogar möglich, die heimische Kaffeemaschine zu steuern.

Wer kennt das nicht: Man kommt von der Arbeit, von einem Termin, oder hat ewig im Stau gestanden, und nun freut man sich auf nichts mehr, als endlich zu Hause anzukommen und dort einen wunderbaren Kaffee zu genießen.

Nur leider steht zwischen dem wohlverdienten Kaffee und dem Genuss desselben noch die Zubereitung, – oder auch nicht, wenn man zum Beispiel über eine Kaffeemaschine verfügt, die sich über die komfortable Alexa-Funktion steuern lässt. Hier kommt man zu Hause an, zieht erstmal Jacke und Schuhe aus, wäscht sich möglicherweise die Hände, und während dessen bereitet die Kaffeemaschine durch den erteilten Sprachbefehl die gewünschte Kaffeespezialität zu.

 

Die neuen Alexa Geräte…

Das neue Echo Dot (3. Gen.)

49,99 € 59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*zu Amazon
Amazon Echo Spot

129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*zu Amazon
Echo Show (1. Gen.)

219,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*zu Amazon
Amazon Echo (2. Gen.)

99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*zu Amazon

 

Was ist notwendig um den Kaffee via Sprachaufforderung zu bestellen?

Hierzu werden natürlich zwei Dinge benötigt. Zum einen ist eine mit Alexa kompatible Kaffeemaschine notwendig, zum anderen natürlich auch eine Alexa. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich derzeit die Alexa Echo oder Alexa Echo Dot.

Wer über beide Komponenten verfügt, spricht mit Alexa in folgender Form: „Alexa, starte Home Connect Kaffeemaschine!“ Auf Grund dieses Befehls wird nun die Kaffeemaschine angeschaltet. Ein weiterer Befehl könnte lauten: „Alexa, sage Home Connect Kaffeemaschine, dass sie einen Cappuccino zubereiten soll.“ Diese Befehlskette reicht aus, um sich einen wunderbaren Cappuccino zubereiten zu lassen.

Beispielsweise eignet sich eine Siemens EQ. 9 Connect Kaffeevollautomat, um sie mit Alexa zu steuern. Es gibt aber natürlich eine ganze Reihe verschiedener Kaffeemaschinen, die sich mit Alexa steuern lassen, wie beispielsweise die Kaffeemaschine von Tchibo Qbo You-Rista. Um hier erfolgreich zu sein, bedarf es allerdings noch zusätzlich des kostenlosen Qbo-Skills.

 

Kaffeemaschinen die mit Alexa funktionieren…

Siemens TI9555X1DE EQ.9 s500 plus connect

1.498,00 € 2.149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*zu Amazon
Tchibo Qbo Kapselmaschine + Amazon Echo Dot im Set

299,00 € 399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*zu Amazon

Video: Test Tschibo Qbo YOU_RISTA…

 

Das Zeitalter der Smart-Home Anwendungen

Diese Anwendungen erfreuen sich schon geraumer Zeit einer wachsenden Beliebtheit. Allerdings gibt es hier noch immer einen kleinen Nachteil, da man häufig für jedes Gerät, das man via Smartphone steuern möchte, eine eigene App benötigt. Besonders gern genutzt ist hier vor allem die Steuerung der Heizungsanlage. So kann man sicherstellen, dass es schön kuschelig warm zu Hause ist, wenn man dort endlich ankommt.
Aber auch mit dem Sprachassistenten Alexa können inzwischen viele Haushaltgeräte gesteuert werden, dazu zählen natürlich auch die Kaffeemaschinen, ebenso wie Waschmaschinen oder auch Backöfen.
So geht es auch

Es ist aber nicht notwendig nun gleich alle Haushaltsgeräte zu ersetzen, um in den Genuss der Sprachsteuerung dieser zu gelangen. Es gibt ein echtes Hilfsmittel, das es Alexa ebenfalls erlaubt, Zugriff auf die Geräte zu erhalten. Das gilt übrigens auch für die Kaffeemaschine. Hierzu ist ein sogenanntes Smart Plug notwendig. Mit Hilfe vernetzter Steckdosen und Zwischensteckern kann so Alexa auch auf diese Geräte zugreifen.

Bevor das aber funktioniert, müssen die „smarten“ Steckdosen zunächst über die entsprechende Hersteller-App ins Netzwerk eingebunden werden.
Einen sehr einfachen Weg stellt hierbei das Menü der Alexa-App dar. Eine weitere Möglichkeit ist der Besuch der Alexa-Webseite, auf der dann der Punkt „Smart Home“ aufgerufen werden kann, um dort das entsprechende Gerät auszuwählen. Das Smart Home Skill muss zunächst aktiviert werden und als nächstes wird dann der entsprechende Skill des Herstellers gewählt und dann dort die Steckdose benannt. Im vorliegenden Fall könnte die Benennung „Kaffeemaschine“ lauten.
Sobald die Skills des Herstellers installiert sind, erscheinen sie unter „Smart Home“ > „Geräte“. Manchmal muss nun noch einmal aktualisiert werden, damit das neue Gerät angezeigt wird.
Nun bleibt nur noch, die Kaffeemaschine mit der smarten Steckdose zu verbinden und schon schaltet Alexa mit dem Befehl „Alexa, schalte Kaffeemaschine ein“ die entsprechende Steckdose und somit das Gerät ein. Allerdings funktioniert dies nur, wenn zuvor der Schalter der Kaffeemaschine entsprechend auf „On“ umgelegt wurde.
Der geliebte Kaffee kann also sehr komfortabel zubereitet werden. Es bleibt nur noch, ihn sich selber aus der Küche zu holen, sofern man neben Alexa nicht auch noch über einen „James“ verfügt.

Ähnliche Beiträge