Skip to main content

Kaffeevollautomat mit Kakaofunktion


Delonghi PrimaDonna Esam 6900 mit Kakao Funktion

Des Deutschen ultimatives Lieblingsheißgetränk ist noch immer der Kaffee. Doch es gibt Momente, wo ein heißer Kakao einfach absolut unersetzlich ist. Man denke nur einmal an die kalte Jahreszeit.

Jetzt ist ein schöner heißer Kakao oftmals willkommen. Besonders aber dann, wenn die Weihnachtsplätzchen gebacken werden und ein Kakao das ultimative Topping darstellt.

Außerdem stellt ein Kaffee nicht für jedes Familienmitglied die absolute Erfüllung dar, machen lieben einfach Kakao. Umso schöner also, wenn der Kaffeevollautomat zusätzlich über eine Kakaofunktion verfügt.

 

Der Kaffeevollautomat und was er alles leisten kann

Kaffeevollautomaten sind im Grunde wahre Alleskönner. Im Gegensatz zur herkömmlichen Kaffeemaschine, die ausschließlich einen schwarzen Kaffee aufbrüht, ermöglicht ein Kaffeevollautomat den Genuss ganz unterschiedlicher Kaffeespezialitäten. Ganz vorne in der Rankingliste finden sich hier vor allem der Cappuccino, der Espresso und auch der Latte Macchiato. Diese Spezialitäten  bereitet ein Kaffeevollautomat mit nur einem Knopfdruck zu.

Inzwischen haben aber auch viele Hersteller auf die Wünsche der Nicht-Kaffeetrinker reagiert und haben ihre Kaffeevollautomaten entsprechend mit einer zusätzlichen Kakaofunktion ausgestattet.

De’Longhi PrimaDonna ESAM 6900

969,99 € 1.006,31 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details*zu Amazon

 

Die Funktionsweise eines Kaffeevollautomaten mit Kakaofunktion

Die Kakaoherstellung ist allerdings nicht ganz so trivial, wie man es von der einfachen Kaffeezubereitung gewohnt ist. Ein Kaffeevollautomat, der mit einer Kakaofunktion ausgestattet ist, muss auf jeden Fall über einen eingebauten Milchtank oder Milchbehälter verfügen. Hier wird die Milch nämlich für den späteren Kakao auf die richtige Temperatur erhitzt. Sobald die Milch die entsprechende Temperatur hat, muss lediglich das Kakaopulver hinzugefügt werden.
Einige Kakaotrinker meinen allerdings, es sei besser, wenn man das Pulver direkt in die Milch gibt. Allerdings kann es bei dieser Vorgehensweise schnell dazu kommen, dass sich Rückstände in den sensiblen Teilen der Maschine absetzen und diese dann verstopfen. Der Vorteil der Kakaozubereitung via Kaffeevollautomat liegt in der Handhabung. Während man sonst einen Topf mit Milch auf den Herd stellen und darauf Acht geben muss, dass diese weder überkocht, noch anbrennt, genügt bei der Verwendung des Kaffeevollautomaten ein einziger Knopfdruck.
Sofort wird die Milch auf die benötigte Temperatur gebracht und ist sogleich zur Verwendung geeignet. Ein extra Fach für das Kakaopulver ist natürlich auch notwendig.
Eine ganze Reihe von Kaffeevollautomaten besitzt einen Milchpulverbehälter. Schließlich wird das Milchpulver auch zur Zubereitung von Latte Macchiato benötigt.
Bei Kaffeevollautomaten mit Kakaofunktion wird während der Kakaoherstellung das Kakaopulver mit heißem Wasser übergossen und im entsprechenden Verhältnis mit dem Milchpulver vermischt. Bei Kaffeevollautomaten, die über kein Milchpulverfach verfügen, empfiehlt es sich, einen Kakao zu verwenden, der bereits Milchpulver enthält.
Es gibt aber auch Maschinen mit Kakao-Pads oder Kakao-Kapseln. Hier wird kein gesondertes Fach benötigt, um den Kakao hineinzufüllen. Hier übergießt der Kaffeevollautomat das Kakaopulver mit heißem Wasser und mischt es dann mit dem vorhandenen Milchpulver. So wird hier der perfekte Kakaogenuss hergestellt. Dank dieser Ausstattungsmerkmale ist es entsprechend möglich, einen wunderbaren Kakao per Knopfdruck zuzubereiten.

 

Auch Kakao hat unterschiedliche Qualitäten
Genau wie bei der Kaffeebohne gibt es ebenso Unterschiede beim Kakao. Ein Qualitätsmerkmal ist beispielsweise der prozentuale Anteil des reinen Kakaos im Pulvergemisch. Der am meisten nach Europa importierte Kakao stammt aus Venezuela. Die vier wichtigsten Grundtypen sind der: Criollo, Nacional, Forastero und der Trinitario.
Eines ist auf jeden Fall absolut sicher, Schokolade macht glücklich, das konnte längst wissenschaftlich bewiesen werden. Die Inhaltsstoffe sind dafür verantwortlich, denn gerade Serotonin, Theobromin und Dopamin sind echte „Glücklichmacher“.
Ein Kaffee aus einem Kaffeevollautomaten schmeckt auf jeden Fall, aber ein Kakao aus einem Kaffeevollautomaten mit Kakaofunktion macht darüber hinaus auch noch glücklich. Und keine Sorge, wer einen Kakao genießt, muss nicht automatisch befürchten zuzunehmen. Kakao enthält nämlich nur 1 % Zucker, daher ist er in seiner
Reinform eher bitter. Wie süß er dann am Ende tatsächlich sein soll, kann  man durch die Zugabe von Zucker selber entscheiden. Viele Hersteller von Kaffeevollautomaten mit Kakaofunktion bieten übrigens häufig eine Auswahl von passenden Kakaomischungen an.

Ähnliche Beiträge